English  English

Resilienz trifft auf Diversität: Führungskräfte gestalten die Zukunft einer gesunden Arbeitswelt
 

Am 20. September 2023 diskutierte das FORUM Betriebliche Gesundheit im Rathaus Korbach darüber, wie entscheidend gesunde Führung und Wertschätzung der Mitarbeitenden für Unternehmen sind.

 

Inmitten eines inspirierenden Umfelds tauschten sich Führungskräfte, Personalverantwortliche und Interessierte in vier praxisnahen Workshops aus, um neue Wege für eine gesunde Führungskultur zu definieren und zu gestalten. Genauso wie Korbachs nachhaltiger Neubau am Rathaus setzte auch die Veranstaltung des Nordhessen Netzwerk Betriebliche Gesundheit auf die Wichtigkeit der Ressourcenschonung - in diesem Fall der menschlichen Ressourcen in Unternehmen. Christian Klann, Netzwerkkoordinator und Gesundheitswissenschaftler beim Regionalmanagement Nordhessen, moderierte die Veranstaltung und betonte:

 

"Eine integrative Führungskultur, die Mitarbeitende aktiv einbindet, ist essenziell, um das volle Potential eines Unternehmens in dieser sich rasant wandelnden Landschaft zu realisieren."

 

Bereits drei FOREN zur Führungskultur im Wandel

Nach den vorangegangenen Events in Bad Hersfeld und Eschwege, richtete Korbach nun die dritte von insgesamt fünf Veranstaltung aus, die den Fokus auf die sich wandelnde Führungskultur legte. Die Veranstaltungsreihe beleuchtet, wie Führungskräfte in turbulenten Zeiten, geprägt durch den digitalen Wandel, Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit und die wachsende Notwendigkeit von sozialer Verantwortung, ihre Teams und Unternehmen stabil leiten können. Dabei standen Gelassenheit, Disziplin und Resilienz im Fokus. Hervorgehoben wurde auch die zunehmende Bedeutung von Flexibilität, Diversität und der Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Berufsumfeld. Im Workshop "Gesundes Führen" von Anne Alsfasser ging es um emotionale Intelligenz und effektives Feedback, wobei Werkzeuge für ein gesundes Arbeitsumfeld präsentiert wurden. Andreas Sommerfeld betonte die Rolle von Mitarbeiterwertschätzung, wobei "Wertschätzung = Werterhalt und Erhöhung der Wertschöpfung" das Leitmotiv war. Das Netzwerk, repräsentiert durch Ina Koch, Anja Krug und Isabell Pfeil, gab Tipps zur betrieblichen Gesundheitsförderung im Workshop "Gesundes Arbeiten". Kephas Kühn präsentierte den Landkreis Waldeck-Frankenberg als zukunftsfähige Region und beleuchtete dessen Chancen für Unternehmen und Arbeitnehmer. Den Abschluss bildete die Podiumsdiskussion, wobei nochmals wertvolle Erkenntnisse aus den Workshops geteilt wurden.

 

Über das FORUM Betriebliche Gesundheit

Das FORUM Betriebliche Gesundheit ist eine jährlich stattfindende Veranstaltungsreihe in ganz Nordhessen, die sich mit aktuellen Themen im Bereich der betrieblichen Gesundheit auseinandersetzt. Es bietet Führungskräften, Personalverantwortlichen und Experten eine Plattform zum Austausch von Erfahrungen, Best Practices und neuesten Erkenntnissen. Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Nordhessen Netzwerks Betriebliche Gesundheit finden Sie auf der Website unter: www.nordhessen-gesundheit.de

 

Pressekontakt für weitere Informationen:

Regionalmanagement Nordhessen GmbH
Christian Klann
0561 970 62-259
christian.klann@regionnordhessen.de