Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf "Zustimmen und Fortfahren", um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf "Weitere Informationen", um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.

Deutsch  Deutsch

Zukunft Kaliregion

Ziel des Projektes „Zukunft Kaliregion“ ist es, die Potenziale des hessisch/thüringischen Kaligebiets in den Bereichen Infrastruktur, Humankapital und Wirtschaftsentwicklung zu erschließen und damit die Zukunftsfähigkeit der Region sicherzustellen. Das Kaligebiet umfasst insgesamt sechs Städte und Kommunen auf hessischer und thüringischer Seite:

Hessen

  • Marktgemeinde Philippsthal (Werra)
  • Stadt Heringen (Werra)
  • Gemeinde Hohenroda

Thüringen

  • Krayenberggemeinde
  • Stadt Vacha
  • Gemeinde Unterbreizbach

Um die Potenziale des Kaligebiets in diesen Bereichen weiterzuentwickeln, setzt die Regionalmanagement Nordhessen GmbH zusammen mit den Gemeinden vor Ort die folgenden Projektbausteine um:

 

  • Akteure identifizieren
  • gemeinsam mit den lokalen Akteuren die regionalen Potenziale definieren
  • eine Gesamtstrategie für die Entwicklung der Region erarbeiten
  • Projekte identifizieren und entwickeln, mit denen die regionale Entwicklungsstrategie realisiert werden kann und die dazu geeignet sind, die identifizierten Potenziale zu erschließen

Ansprechpartner vor Ort

Sie kommen aus der Kaliregion und haben eine Projektidee oder wollen sich in die Entwicklung der Region einbringen? Dann wenden Sie sich an unsere Ansprechpartner vor Ort. Für die Umsetzung des Projektes in der Kaliregion werden durch das Regionalmanagement Nordhessen zwei Projektmanager/innen eingesetzt, die in der Region zu Hause sind und als Ansprechpartner und Koordinatoren vor Ort zur Verfügung stehen:

Hessen

Dirk Lorey
lorey@regionnordhessen.de

Sprechstunde:
Mittwochs zwischen 10 und 14 Uhr*

Rathaus Philippsthal (Werra)

 


*Nach vorheriger Terminvereinbarung

Thüringen

Regina Filler
regina.filler@rhoenforum.de


Sprechstunde:
Mittwochs zwischen 10 und 14 Uhr*

Rhoenforum e. V.
Zum Marktplatz 69
Geisa


Für Terminanfragen mit Frau Filler können Sie das Formular auf www.rhoenforum.de benutzen.

Gerne können wir auch einen individuellen Termin bei Ihnen vor Ort vereinbaren. Bitte wenden Sie sich zu Terminvereinbarung direkt an Frau Filler oder Herrn Lorey.

Kontakt

Manuel Krieg
Geschäftsführung
+49 561 97062-28
krieg@regionnordhessen.de

Marlon Kapusta
Projektmanager
+49 561 97062-28
kapusta@regionnordhessen.de