Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

Wirtschaft

Nordhessen hat eine starke Tradition als Standort für Industrie und Gewerbe. Heute ist die Re­gion geprägt von einer Vielzahl von Unternehmen, darunter bekannte Weltmarktführer, die sich in traditionellen, aber auch in ganz neuen Branchen und Märkten international erfolgreich präsen­tieren.

Junge Unternehmen, darunter Ausgründungen aus der hiesigen Hochschule, entwickeln in Kassel und den nordhessischen Landkreisen innovative Geschäftsideen und erobern mit ihren Spezialprodukten und international gefragtem Wissen von hier aus die Weltmärkte.

Nordhessen unter den zehn innovativsten Regionen Europas

Laut dem im Juli 2016 veröffentlichten „Innovation Scoreboard“ der Europäischen Kommission gehört Nordhessen inzwischen zur Champions League der Innovationsregionen, den sogenannten Innovation Leaders: Die Region spielt damit in einer Liga mit London, Nordbrabant, Jütland oder Südostengland. In der Kategorie „Produkt- und Prozessinnovationen bei kleinen und mittleren Unternehmen“ belegt Nordhessen sogar Platz 1. Ausschlaggebend für diesen Erfolg ist die Innovationskraft der nordhessischen Unternehmen. Beispielhaft dafür stehen Investitionen wie der Science Park Kassel, Projekte wie der Businessplanwettbewerb für Existenzgründer (promotion Nordhessen) oder der Ausbau der Forschungsinfrastruktur und nicht zuletzt betriebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung.

 

mehr Infos...


Euranet Plus ist das Radionetzwerk für EU-Nachrichten und berichtet über Nordhessen herrovragende Platzierung am 07.08.2016:

Schlüsselbranchen

Schlüsselbranchen

Mobilitätswirtschaft

 

Traditionell war Nordhessen schon immer eine Region der Mobilitätswirtschaft. Betriebe aus dem Bereich Lokomotiv- und Waggonbau, wie Henschel, Credé gehörten einst zu den führenden Unternehmen dieser Branche. Heute haben Unternehmen von Weltrang hier ihre Produktionsstätten, z.B. Volkswagen in Baunatal, Daimler in Kassel, Bombardier Transportation in Kassel und Continental in Korbach. Die Bereiche Fahrzeugbau / Automotive, Bahntechnik, und Elektromobilität sind nicht nur durch die großen Unternehmen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor der Region, sondern auch durch die zahlreichen innovativen Klein- und Mittelständischen Unternehmen.Nordhessen liegt in der Mitte Europas und bildet, gemessen an der Erreichbarkeit, das geographische Zentrum Deutschlands. Die Lage ist somit ideal für die Logistikbranche. Deshalb hat Nordhessen mit dem Original Teile Center der Volkswagen AG das europaweit größte Ersatzteilelager der Autobranche, das durch die Volkswagen Original Teile Logistik vernetzt wird. Namhafte Unternehmen wie Schenker, DHL, GLS, Rudolph Logistik und Amazon nutzen den Standortvorteil Nordhessens, der den Unternehmen wesentliche Kostenersparnisse sichert. Zudem glänzt die Region mit der spätesten "Cut-Off-Zeit".

 

Dezentrale Energien

Eine Wachstumsbranche der Region sind die erneuerbaren Energien, begünstigt durch die frühzeitige Schwerpunktsetzung der Universität Kassel auf den Umweltbereich und entsprechende Fraunhofer Forschungsinstitute, etwa des Zentrums für Umweltbewusstes Bauen e. V. (ZUB). Darüber hinaus kam es zu erfolgreichen Forschungsausgründungen im Rahmen des ISET – Institut für Solare Energieversorgungstechnik. So wurde z.B. die SMA Solar Technology AG als Ausgründung der Universität Kassel vor 30 Jahren gegründet und ist heute weltweiter Marktführer im Bereich der Systemtechnik für solare Stromerzeugung.
Weitere innovative und führende Unternehmen aus der Branche der Dezentralen Energien wie die Viessmann Werke GmbH & Co KG, enercast GmbH, Cube Engineering GmbH, Limon GmbH und vortex energy sind in Nordhessen beheimatet und stärken die Innovations- und Arbeitskraft der Region.

 

Gesundheit

Der Gesundheitswirtschaft kommt in der Region Nordhessen eine große Bedeutung zu, die in den letzten Jahren weiter zugenommen hat. Nordhessen verfügt über 11 Kurorte, mehr als 100 Klinikeinrichtungen, etwa 1.500 Praxen für eine ganzheitliche medizinische Betreuung sowie rund 100 Unternehmen im Bereich Medizintechnik, darunter mit B. Braun einen der weltweit führenden und wichtigsten Lieferanten für Krankenhaus- und Gesundheitsbedarf.

 

Tourismus

Zu den wesentlichen Stärken der Region Nordhessen gehören die touristischen Potenziale in den zahlreichen Fremdenverkehrsorten und Heilbädern. Sie wurden übereinstimmend in allen Regionalanalysen und Entwicklungskonzepten der letzten Jahre hervorgehoben. Aufbauend auf bereits vorhandenen Kooperationsstrukturen unter der Bezeichnung Nordhessen Touristik hat sich der Cluster Tourismus seit Gründung des Regionalmanagements zu einem weit verzweigtem Netzwerk aus regionalen und lokalen Tourismusorganisationen, Hotellerie und Gastronomie sowie ergänzenden Dienstleistungsbetrieben entwickelt, das nun bereits über die Clustergrenzen hinausgreift.  Im Jahr 2009 wurde die Destinationsbezeichnung „Nordhessen“ durch die emotional ansprechende gemeinsame Dachmarke „GrimmHeimat NordHessen“ ersetzt.