Logo Regionalmanagement Nordhessen
Deutsch  Deutsch

GrimmHeimat NordHessen präsentiert sich an der Autobahn
 

(von links) Stefan Reuß, Landrat des Werra-Meißner-Kreises, Baron Fabian von Berlepsch, Georg von Meibom, Geschäftsführer EAM, und Holger Schach, Geschäftsführer Regionalmanagement Nordhessen

Zusatztafel an touristischem Hinweisschild weist auf die Region hin

Entlang der Bundesautobahnen stehen viele braune touristische Hinweisschilder, die auf besondere Sehenswürdigkeiten aufmerksam machen. Die GrimmHeimat NordHessen will diese nun künftig nutzen, um die Reisenden darauf aufmerksam zu machen, durch welche Region sie gerade fahren. „Rund 70.000 Fahrzeuge passieren täglich allein auf der A7 die Region Nordhessen. Diese potentiellen Besucher wollen wir erreichen“, erläutert Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, und fügt hinzu: „Wer durch unsere schöne Landschaft fährt, sollte auch wissen, dass er sich nun in der GrimmHeimat NordHessen befindet“.

 

Von Norden kommend  lädt zwischen den Anschlussstellen Autobahndreieck Drammetal und Hann. Münden-Hedemünden eine touristische Hinweistafel nach Schloss Berlepsch ein. Diese wird nun durch ein zusätzliches Schild „GrimmHeimat NordHessen“ ergänzt. Baron Fabian von Berlepsch und Landrat Stefan Reuß aus dem Werra-Meißner-Kreis begrüßen diese Aktion. „Eine steigende Bekanntheit der Regionalmarke wirkt sich gleichermaßen positiv auf Tourismus und Wirtschaft aus“, bekräftig Stefan Reuß, „denn die Marke ist längst über die Tourismusbranche hinausgewachsen und leistet im Standortmarketing wertvolle Dienste.“ Unterstützung kommt auch vom Energieversorger EAM. Das regionale Unternehmen weiß die Stärken der GrimmHeimat Nordhessen zu schätzen und baut auf den großen Identifikationsfaktor. „Die Brüder Grimm haben ein unerschöpfliches Reservoir an kultureller Energie hinterlassen“, erklärt Georg von Meibom, Geschäftsführer der EAM GmbH & Co. KG, „gut, dass es die GrimmHeimat NordHessen als kreatives Kraftwerk gibt, die dieses Potential mit frischen Ideen für unsere Region zu nutzen weiß!“

 

Der zusätzliche Verweis auf die Region GrimmHeimat NordHessen soll an weiteren Standorten entlang nordhessischer Autobahnabschnitte angebracht werden.